MerKaBa

Dieses Seminar ist eine Weiterentwicklung des Lichtkörperprozesses und schließt diesen nicht nur mit ein, sondern erweitert ihn um viele wichtige Elemente.
 

Die Merkaba ist die Grundlage unseres gesamten Energiesystems, der Chakren, der Aura, der Energie-Meridiane sowie unseres Körpers. Deine Seele ist während deines irdischen Aufenthalts darin eingebettet.
Symbol der Merkaba ist die Blume des Lebens, welche die Schöpfungsprinzipien darstellt. Für mich persönlich steht sie auch für die Hingabe an die Schöpfung(en). Nicht zu vergessen sind die Sternentetraeder, ein wichtiger Bestandteil der Merkaba (siehe Bild unten).

Mer – bezieht sich auf die Göttlichkeit.

Ka – bezieht sich auf den individuellen persönlichen Geist – den spirituellen Energiekörper.

Ba(h) – bezieht sich auf den physischen (menschlichen) Körper, die Verwirklichung des Geistes in der Materie.

Alle drei Elemente zusammen ergeben den Lichtkörper.

  
Über die Merkaba sind wir mit Allem-was-ist verbunden – so entsteht Einheit. Im Sinne des Resonanzprinzips wirst du mit allen Wesen, welche diese bereits aktiviert haben, zu einem „Lichtkreis” verbunden (natürlich ohne, dass jemand ausgeschlossen wird). Du schwingst im „Gleichklang” mit den aktivierten Wesen und unterstützt gleichzeitig - da du ja mit allem verbunden bist - Wesen die die Merkaba noch nicht aktiviert haben.
Klingt paradox? Nur im irdischen Denken. Multidimensionale Realitäten gestalten sich sehr sehr unterschiedlich.

 
Was passiert bei der Arbeit an den 12 Hauptchakren?

  • Diese werden von (alten) Verletzung (soweit wie möglich) gereinigt.
  • Sie werden in Kugeln umgewandelt (im Gegensatz zum Energiewirbel - dem Lotus - ist kein Kippen mehr möglich bzw. ist die Lage der Kugel gleichwertig, sie nimmt immer die selbe Energie auf).
  • Die Kugeln werden an der optimalen Position verankert.
  • Die Seelenanteile werden in die Chakren eingebettet und verwoben.
  • Die DNS-Stränge - dein Zugang zu deiner intuitiven Weisheit - werden aktiviert (Wissen, welches du über deine Zellstruktur aufnimmst). 
  • Sobald alle Chakren abgeschlossen sind, sprich am Ende von Nummer 12, erhältst du deinen Seelennamen - die „irdische Übersetzung” deiner Schwingung - und eine Botschaft zur Bedeutung..

Die Aufgabe der Chakren ist es den Körper mit deiner (und verschiedenen) göttlichen Energie(n) zu versorgen. Bei Unterversorgung kann es auch zu körperlichen Auswirkungen kommen, welche wir im Zuge der Lichtkörpersymptome besprechen werden. Diese Chakrenarbeit würde in ähnlicher Weise beim Lichtkörperprozess vollführt, wie du jedoch dem 2. Satz dieses Artikels entnehmen kannst, sind die Chakren "nur" ein Teil unseres Gesamtenergiesystems. Es ist also nicht ausreichend ausschließlich diese zu bearbeiten, deshalb gehen wir tiefer an die Grundlage, die alles umfasst - die Merkaba. 

 
Die Lichtkörperstufen beziehen sich kurz gesagt, darauf, wie "hoch" du mit deinem Bewusstsein gehen kannst. Es gibt 9 Dimensionen/Stufen (Nicht zu verwechseln mit den 12 Dimensionen im Universum). Dies werden wir im Seminar besprechen.

 
Auch über die Lichtkörpersymptome werden wir sprechen, diese betreffen nicht nur Wesen die den Lichtkörperprozess besuchten, sondern auch die, die ihn nicht besuchten. Bei ersteren gehen die Symptome allerdings mit einer höheren Wahrscheinlichkeit vorüber...

Bei (fast) jedem Menschen treten verschiedene dieser Symptome auf, die sich körperlich wie auch psychisch auswirken können (Migräne, Rückenschmerzen, Lethargie, Schwindel, Energielosigkeit, etc.).

 
An der Grundlage - der Merkaba - zu arbeiten und diese zu aktivieren macht also sehr viel Sinn, da vieles daran hängt...
Ein Vergleich dazu: Ohne Fundament kann kein Haus gebaut werden...zumindest nicht, wenn es nicht gleich wieder zusammenstürzen soll.

 
Sehr grundlegende Werke gibt es von Drunvalo Melchizedek mit dem Namen "Die Blume des Lebens". Selbstverständlich finden sich auch weitere Bücher zum Thema von anderen Autoren.

 

Durch die Schwingungsveränderung auf der Erde und unsere eigene Bewusstseinsentwicklung verändert sich dieses Seminar fortlaufend, wir entwickeln es immer wieder weiter und es kommen neue Erkenntnisse hinzu.
Die letzte größere Veränderung war das einflechten der Heiligen Geometrie und Metatrons Würfel, der daraus resultiert. In dieser Geometrie ist sehr vieles enthalten z.B. auch die platonischen Körper die jeweils eine unterschiedliche Energieschwingung besitzen. 
Im Vordergrund steht (jedoch) immer das was die Gruppe und jedes einzelne Wesen in der Gruppe benötigt. Die Seminarinhalte werden entsprechend angepasst und die Energien richten sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmer.  

 
 
Dieses Seminar besteht aus zwei Teilen, damit der Prozess abgeschlossen werden kann, ist es notwendig beide Teile zu absolvieren. Falls es einmal zu einer Ausnahmesituationen kommen sollte und der 2. Teil nicht besucht werden kann, die maximale Zeit zwischen den Terminen beträgt ungefähr ein Jahr. Jedoch ist es empfehlenswerter den Prozess am Stück zu beenden. Bei Nichtabschluss "verfällt" die Energie und die Chakren wieder.

Aktuelle Termine findest du im Kalender.

 

Beitrag:  € 500,- pro Modul 
Seminardauer:   2 x 3 ½ Tage
Seminarorte:  Verschieden

 

 

 

Merkaba: Sternentetraeder mit Blume des Lebens

 
Quellenangabe:

Drunvalo Melchizedek, Die Blume des Lebens 1, Koha-Verlag GmbH, 1999

Ashtar Channeling zur Merkaba (Zugriff am 30.07.2014):
http://www.kryonschule.de/channelings/channeling-archiv/kryonfestival-herbst-2008/ashtar.html 

Allgemeine Informationen zur Merkaba (Zugriff am 31.07.2014):
http://www.merkaba.de/ 

http://www.lichtstrahl.org/seminare/flower-of-life-seminar.html#hintergrund 

Lichtkörpersymptome - Ich mutiere! Der Lichtkörperprozess - auf dem Weg zum lichten Körper (Zugriff am 31.07.2014):
http://www.sein.de/archiv/2011/januar-2011/ich-mutiere.html